... just another site around the web ...






Zitate


Zitate nach Urheber

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind. Der Weltraum und die menschliche Dummheit. Beim Weltraum bin ich mir aber noch nicht sicher. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Inmitten von Schwierigkeiten liegen günstige Gelegenheiten. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)

Phantasie ist wichtiger als Wissen. (Albert Einstein, 1879-1955, dt. Physiker)


An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust. (Friedrich Nietzsche, 1844-1900)

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebaeren zu koennen. (Friedrich Nietzsche, 1844-1900)

Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man. (Friedrich Nietzsche, 1844-1900)


Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das von sich eine schlechte Meinung hat. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Wir sitzen alle in einem Boot. Aber auch eine Galeere ist ein Boot. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Warum bekommt der Mensch die Jugend in einem Alter, in dem er nichts davon hat? (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Kein Mensch kann ein reiner Spezialist sein, ohne im buchstäblichen Sinn ein Idiot zu sein. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Glück ein Leben lang! Niemand könnte es ertragen, es wäre die Hölle auf Erden! (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Du kannst nicht Schlittschuhlaufen lernen, ohne dich lächerlich zu machen. Auch das Eis des Lebens ist glatt. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Je mehr ein Mann weiß und je weiter er reist, desto wahrscheinlicher wird es, daß er einmal ein Mädchen vom Lande heiratet. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, daß man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Liebe ist die einzige Sklaverei, die als Vergnügen empfunden wird. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Haß ist die Rache eines Feiglings dafür, das er eingeschüchtert ist. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Wenn ein Mensch einen Tiger tötet, spricht man von Sport. Wenn ein Tiger einen Menschen tötet, ist das Grausamkeit. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Gedanken springen wie Flöhe von einem zum anderen, aber sie beißen nicht jeden. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Die Strafe des Lügners ist nicht, daß ihm niemand mehr glaubt, sondern, daß er selbst niemanden mehr glauben kann. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Menschen, die sich überall zu Hause fühlen, wenn sie verreisen, verdienen auch sonst nicht viel Vertrauen. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Die Tugend besteht nicht in dem Verzicht auf das Laster, sondern darin, dass man es nicht begehrt. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum sich die meisten Menschen vor ihr fürchten. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Für einen Politiker ist es gefährlich, die Wahrheit zu sagen. Die Leute könnten sich daran gewöhnen, die Wahrheit hören zu wollen. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Wer Zahnweh hat, hält jeden, dessen Zähne gesund sind, für glücklich. Der an Armut leidende begeht denselben Irrtum den Reichen gegenüber. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Geld ist nichts. Aber viel Geld, das ist etwas anderes. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)

Die Weisheit eines Menschen mißt man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen. (George B. Shaw, 1856-1950, anglo-irischer Schriftsteller)


Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemanden zeigt. (Mark Twain, 1835-1910)

Erziehung ist die organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend. (Mark Twain, 1835-1910)

Anger is an acid that can do more harm to the vessel in which it is stored than to anything on which it is poured. (Mark Twain, 1835-1910)

Go to Heaven for the climate, Hell for the company. (Mark Twain, 1835-1910)

It is better to remain silent and be thought a fool than to open one's mouth and remove all doubt. (Mark Twain, 1835-1910)

A person who won't read has no advantage over one who can't read. (Mark Twain, 1835-1910)

Whenever you find yourself on the side of the majority, it is time to pause and reflect. (Mark Twain, 1835-1910)

It is easier to stay out than get out. (Mark Twain, 1835-1910)

Ein Bankier ist ein Mensch, der seinen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint und der ihn sofort zurückhaben will, wenn es zu regnen beginnt. (Mark Twain, 1835-1910)

Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen. (Mark Twain, 1835-1910)

Gib deine Illusionen nicht auf. Wenn du sie verloren hast, existierst du wohl noch, aber du hast aufgehört zu leben. (Mark Twain, 1835-1910)

Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher. (Mark Twain, 1835-1910)

Männer, die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderer Gelegenheit. (Mark Twain, 1835-1910)


Plans are nothing; planning is everything. (Dwight D. Eisenhower)

Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed. (Dwight D. Eisenhower)

If you want total security, go to prison. There you're fed, clothed, given medical care and so on. The only thing lacking... is freedom. (Dwight D. Eisenhower)

The problem in defense is how far you can go without destroying from within what you are trying to defend from without. (Dwight D. Eisenhower)

How far you can go without destroying from within what you are trying to defend from without? (Dwight D. Eisenhower)

Leadership is the art of getting someone else to do something you want done because he wants to do it. (Dwight D. Eisenhower)

Motivation is the art of getting people to do what you want them to do because they want to do it. (Dwight D. Eisenhower)

You don't lead by hitting people over the head - that's assault, not leadership. (Dwight D. Eisenhower)

The supreme quality for leadership is unquestionably integrity. Without it, no real success is possible, no matter whether it is on a section gang, a football field, in an army, or in an office. (Dwight D. Eisenhower)

I have one yardstick by which I test every major problem - and that yardstick is: Is it good for America? (Dwight D. Eisenhower)

Pull the string, and it will follow wherever you wish. Push it, and it will go nowhere at all. (Dwight D. Eisenhower)

What counts is not necessarily the size of the dog in the fight - it's the size of the fight in the dog. (Dwight D. Eisenhower)

When you are in any contest, you should work as if there were - to the very last minute - a chance to lose it. This is battle, this is politics, this is anything. (Dwight D. Eisenhower)

War settles nothing. (Dwight D. Eisenhower)

There is no glory in battle worth the blood it costs. (Dwight D. Eisenhower)

We seek peace, knowing that peace is the climate of freedom. (Dwight D. Eisenhower)

The world moves, and ideas that were once good are not always good. (Dwight D. Eisenhower)

Our pleasures were simple - they included survival. (Dwight D. Eisenhower)


If you prick us do we not bleed? If you tickle us do we not laugh? If you poison us do we not die? And if you wrong us shall we not revenge? (William Shakespeare)

Expectation is the root of all heartache. (William Shakespeare)

Love all, trust a few, do wrong to none. (William Shakespeare)

How far that little candle throws its beams! So shines a good deed in a naughty world. (William Shakespeare)

Love sought is good, but given unsought, is better. (William Shakespeare)

What's in a name? That which we call a rose by any other name would smell as sweet. (William Shakespeare)

Listen to many, speak to a few. (William Shakespeare)

I say there is no darkness but ignorance. (William Shakespeare)

The empty vessel makes the loudest sound. (William Shakespeare)

When we are born we cry that we are come to this great stage of fools. (William Shakespeare)

No, I will be the pattern of all patience; I will say nothing. (William Shakespeare)

If you have tears, prepare to shed them now. (William Shakespeare)

When sorrows come, they come not single spies, but in battalions. (William Shakespeare)


Beware the barrenness of a busy life. (Socrates)

The only true wisdom is in knowing you know nothing. (Socrates)

From the deepest desires often come the deadliest hate. (Socrates)

True wisdom comes to each of us when we realize how little we understand about life, ourselves, and the world around us. (Socrates)


Krieg ist ein Spiel, bei dem man lächelt. Wenn man nicht lächeln kann, sollte man grinsen. Wenn man nicht grinsen kann, sollte man sich für eine Zeit nicht blicken lassen. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

You have enemies? Good. That means you've stood up for something, sometime in your life. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

If you're going through hell, keep going. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Never, never, never give up. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

A lie gets halfway around the world before the truth has a chance to get its pants on. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Success is not final, failure is not fatal: it is the courage to continue that counts. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Now this is not the end. It is not even the beginning of the end. But it is, perhaps, the end of the beginning. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

The truth is incontrovertible. Malice may attack it, ignorance may deride it, but in the end, there it is. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Continuous effort - not strength or intelligence - is the key to unlocking our potential. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfils the same function as pain in the human body. It calls attention to an unhealthy state of things. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Success consists of going from failure to failure without loss of enthusiasm. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Victory at all costs, victory in spite of all terror, victory however long and hard the road may be; for without victory, there is no survival. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Some people regard private enterprise as a predatory tiger to be shot. Others look on it as a cow they can milk. Not enough people see it as a healthy horse, pulling a sturdy wagon. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

We shall defend our island, whatever the cost may be, we shall fight on the beaches, we shall fight on the landing grounds, we shall fight in the fields and in the streets, we shall fight in the hills; we shall never surrender. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

You can always count on Americans to do the right thing - after they've tried everything else. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)

Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich sicher sein kann, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe. (Winston Churchill, 30.11.1874 - 24.01.1965, brit. Politiker und Nobelpreisträger)


Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

A dreamer is one who can only find his way by moonlight, and his punishment is that he sees the dawn before the rest of the world. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Some cause happiness wherever they go; others whenever they go. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

It is better to be beautiful than to be good. But... it is better to be good than to be ugly. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

I am so clever that sometimes I don't understand a single word of what I am saying. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

A man who does not think for himself does not think at all. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

America is the only country that went from barbarism to decadence without civilization in between. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

One of the many lessons that one learns in prison is, that things are what they are and will be what they will be. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Die meisten Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Munde zu sprechen, doch sie haben keine Bedenken es mit leerem Kopf zu tun. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Die Bücher, die von der Welt unmoralisch genannt werden, sind Bücher, die der Welt ihre eigene Schande zeigen. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühl aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Jeder Erfolg, den man erziehlt, schafft uns einen Feind. Man muss mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers. (Oscar Wilde, 1854-1900, engl. Schriftsteller)

Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die wirklich fesseln - Leute, die alles wissen und Leute, die überhaupt nichts wissen. Oscar Wilde, 1854-1900


Gefühl ist alles. Name ist Schall und Rauch. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Wer sich nicht selbst zum Besten halten kann, der ist gewiss nicht von den Besten. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen, ist alles andere im Leben ein Kinderspiel. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet: Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist. (Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)

Ihr bringt mit euch die Bilder froher Tage,
Und manche liebe Schatten steigen auf;
Gleich einer alten, halb verklungnen Sage
Kommt erste Lieb' und Freundschaft mit herauf;
Der Schmerz wird neu, es wiederholt die Klage
Des Lebens labyrinthisch irren lauf,
Und nennt die Guten, die, um schöne Stunden
Vom Glück getäuscht, vor mir hinweggeschwunden.
(Johann Wolfgang v. Goethe, 1749-1832, dt. Dichter)


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)

Denken und sein werden vom Widerspruch bestimmt. (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)

Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)

Der Glaube, das, was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll. (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)

Was es alles gibt, das ich nicht brauche! (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)

Was es alles gibt, was ich nicht brauche! (Aristoteles, 384-322 v. Chr., griech. Philosoph)


Die Hölle das sind die Anderen (Jean-Paul Sartre, 1905-1980)

Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen. (Jean-Paul Sartre, 1905-1980)

Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Sartre, 1905-1980)


Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben. (Konfuzius, 551-479 v.Chr.)

Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel. (Konfuzius, 551-479 v.Chr.)

Lernen durch Nachahmung ist der einfachste Weg. Lernen durch Nachdenken ist der edelste Weg. Lernen durch Erfahrung ist manchmal der bitterste Weg. (Konfuzius, 551-479 v.Chr.)


Vergeben und vergessen heißt, gemachte kostbare Erfahrungen zum Fenster hinauswerfen. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)

Jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, worauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)

Das Geld gleicht dem Seewasser. Je mehr davon getrunken wird, desto durstiger wird man. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)

Jedes Kind ist gewissermaßen ein Genie und jedes Genie gewissermaßen ein Kind. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)

Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben. (Arthur Schopenhauer, 1788-1960, dt. Philosoph)


Bemüh' Dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Platonische Liebe kommt mir so vor wie ein ewiges Zielen und niemals losdrücken. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt wird, kriegt augenblicklich Junge. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Schöner ist es anderswo, hier ist man ja sowieso. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch, 1832-1908, Maler, Zeichner und Dichter)


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis. (Woody Allen, *1935, amerik.Filmregisseur u. -schauspieler)

Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. (Woody Allen, *1935, amerik.Filmregisseur u. -schauspieler)

Mich erstaunen Leute, die das Universum begreifen wollen, wo es schwierig genug ist, in Chinatown zurechtzukommen. (Woody Allen, *1935, amerik.Filmregisseur u. -schauspieler)

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende. (Woody Allen, *1935, amerik.Filmregisseur u. -schauspieler)


Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen. (Konrad Adenauer, 1876-1967, deutscher Politiker)

Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen. (Konrad Adenauer, 1876-1967, deutscher Politiker)

Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht. (Konrad Adenauer, 1876-1967, deutscher Politiker)

Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont. (Konrad Adenauer, 1876-1967, deutscher Politiker)


Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein. (Bertold Brecht, 1898-1956, Schriftsteller und Regisseur)

Wer A sagt, muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war. (Bertold Brecht, 1898-1956, Schriftsteller und Regisseur)

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher. (Bertold Brecht, 1898-1956, Schriftsteller und Regisseur)

Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. (Bertold Brecht, 1898-1956, Schriftsteller und Regisseur)


Er besuchte alle Premieren - nicht aus Liebe zur Kunst, sondern um als erster nein sagen zu können. (Kurt Tucholsky, 1890-1935, Schriftsteller u. Journalist)

Deutschlands Schicksal: Vor dem Schalter zu stehen. Deutschlands Ideal: Hinter dem Schalter zu sitzen. (Kurt Tucholsky, 1890-1935, Schriftsteller u. Journalist)

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky, 1890-1935, Schriftsteller u. Journalist)

Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky, 1890-1935


Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht. (Francois de La Rochefoucauld, 1613-1680, franz. Schriftsteller)

Schüchternheit ist ein Fehler, den man nicht tadeln darf, wenn man ihn heilen will. (Francois de La Rochefoucauld, 1613-1680, franz. Schriftsteller)

Der Wunsch, klug zu erscheinen, verhindert oft, es zu werden. (Francois de La Rochefoucauld, 1613-1680, franz. Schriftsteller)


Auch die Regierung kann sich ihre Partner nicht aussuchen. Sie muss auch Leuten die Hände geben, wo hinterher die Kernseife nicht ausreicht, um sie sich zu waschen. - Joschka Fischer (Aussenminister)

Unwissenheit schützt nicht vor Karriere. - Joschka Fischer

Faßt mal einem nackten Mann in die Tasche. Theo Waigel ist mehr als nackt. Er ist fast schon gehäutet. - Joschka Fischer (Aussenminister)

Wer nichts weiß, muß alles Glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann. (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)


Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist. (Abraham Lincoln, 1809-1865, 16. Präsident d. USA)

Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen. (Abraham Lincoln, 1809-1865, 16. Präsident d. USA)

Mein Vater lehrte mich zu arbeiten, aber er hat mich nicht gelehrt, es gern zu tun. (Abraham Lincoln, 1809-1865, 16. Präsident d. USA)


Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf. (Theodor Fontane, 1819-1898, Schriftsteller u. Journalist)

Erst der Ernst macht den Mann, erst der Fleiss das Genie. (Theodor Fontane, 1819-1898, Schriftsteller u. Journalist)

Geizhälse sind die Plage ihrer Zeitgenossen, aber das Entzücken ihrer Erben. (Theodor Fontane, 1819-1898, Schriftsteller u. Journalist)


i'm tired, so much i wanna get fired. now i got poethic, that's allmost pathetic. (Rene)

tschuuuuuutschuuuuuuuuut, hier kommt der zuuuuuuuuugzuuuuuuuuuuuug (Rene)

Ja, dann wird aus *pöff* erst *klatsch* und dann *patsch* und dann *sterne* und wenn wir ganz viel Glück haben vielleicht ein *peng*, *aaaargh*, *dunkel*, *licht*, *wohligewärme*, *harfenklänge*, usw usf, hoffentlich geht es nicht zu schnell. Ich will es erleben, erlebt man ja nur ein mal. (Rene)

(ob es jemanden stört wenn ich hier ein kleines feuer mache? genug papier ist ja da. Rauchmelder gibt es keine. nur ein ganz kleines. klitzeklein. hiiiiiiihihihiiiiiii) (Rene)

Zitate von einzelnen Urhebern

Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt. (Immanuel Kant, 1724-1804)

Es gibt nur eine Ausflucht vor der Arbeit: Andere für sich arbeiten zu lassen. (Immanuel Kant, 1724-1804)

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Rene Descartes, 1596-1650, franz. Philosoph)

Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Rene Descartes, 1596-1650, franz. Philosoph)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will. (Rousseau, 1712-1778)

Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung. (Rousseau, 1712-1778)

"Wer heute als hyperaktiv bezeichnet wird, war früher am Lagerfeuer der Erste, der mitbekam, wenn sich etwas im Gebüsch bewegte. Der "Aufmerksamkeitsgestörte" hatte seine Augen überall, haute rechtzeitig ab und wurde nicht vom Säbelzahntiger gefressen. Seit es keine Tiger mehr gibt, aber Schulpflicht, dreht sich der Vorteil zum Nachteil." (Eckart von Hirschhause, GLÜCK kommt selten allein...)

Umwege erhöhen die Ortskenntnis (Eckart von Hirschhause)

Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden. (Hermann Hesse, 1877-1962)

Damit das Mögliche entsteht, muss das Unmögliche versucht werden. (Hermann Hesse, 1877-1962)

I wanted only to try to live my life in accord with the promptings which came from my true self. (Hermann Hesse, 1877-1962)

Ich habe kein Recht mich als jemanden zu bezeichnen, der weiß. Ich war ein Suchender und bin es noch, aber ich suche nicht mehr auf den Sternen und in den Büchern, ich beginne die Lehren zu hören, die mein Blut in mir rauscht. Meine Geschichte ist nicht angenehm, sie ist nicht süß und harmonisch wie die erfundenen Geschichten, sie schmeckt nach Unsinn und Verwirrung, nach Wahnsinn und Traum wie das Leben aller Menschen, die sich nicht mehr belügen wollen. (Hermann Hesse, 1877-1962)

Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit. (Marcus Tullius Cicero, 106-43 v.Chr.)

Den ungerechtesten Frieden finde ich immer noch besser als den gerechtesten Krieg. (Marcus Tullius Cicero, 106-43 v.Chr.)

Dem Schlechten mißfallen heißt, gelobt zu werden. (Seneca, 4-65 n.Chr.)

Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele. Seneca, 4-65 n.Chr.

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. (Seneca, 4-65 n.Chr.)

Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie zu machen, wenn keiner zuschaut. (Sir Peter Ustinov, *1921)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!' (Sir Peter Ustinov, *1921)

Diejenigen fürchten das Pulver am meisten, die es nicht erfunden haben. (Heinrich Heine, 1797-1856)

Das ist schön bei uns Deutschen; keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht. (Heinrich Heine, 1797-1856)

Willst du den Wert des Geldes kennenlernen, geh und versuche dir welches zu borgen. (Benjamin Franklin, 1706-1790, amerikan. Politiker)

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist die Zeitverschwendung die allergrösste Verschwendung. (Benjamin Franklin, 1706-1790, amerikan. Politiker)

Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee, 1940-1973)

Empty your mind. Be formless, shapeless. Like water. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put in a teapot, it becomes the teapot. Water can flow, or it can crash. Be water, my friend! (Bruce Lee, 1940-1973)

„Nur sein Auge sah alle die tausend Qualen der Menschen bei ihren Untergängen. Diesen Weltschmerz kann er, so zu sagen, nur aushalten durch den Anblick der Seligkeit, die nachher vergütet.“ (Jean Paul, 1763-1825, Schriftsteller: Selina oder über die Unsterblichkeit)

Die Not ist die Mutter der Künste, aber auch die Großmutter der Laster. (Jean Paul, 1763-1825, Schriftsteller)

Ich fand immer, wenn du nicht auf deiner Seite bist, warum sollte es irgendjemand anders sein? - Robert Downey Jr.

Alle meine Lehrer sind tot, außer der Stille. - W. S. Merwin

Wenn du nicht zum Ozean wirst, wirst du jeden Tag seekrank. - Leonard Cohen

Wenn ich dir eine Frage stelle und du schleichst um sie herum, weil du denkst, deine Antwort würde mich verletzen, dann respektierst du weder dich noch mich. – Byron Katie

Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos. (Sigmund Freud, 1856-1939)

Lösungen auf der Basis von Vermeidung sind die Probleme von Morgen. (Fallner)

"In der Informatik geht es genauso wenig um Computer wie es in der Astronomie um Teleskope geht" - Edsger Wybe Dijkstra

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Humor und Geduld sind Kamele, mit denen wir durch jede Wüste kommen. (Phil Bassmans)

"Reden bewegt den Mund, Handeln die Welt." - Jutta Metzler

Überlasse das Hassen jenen, die zu schwach sind, um lieben zu können. (Michel del Castillo)

Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen; die meisten Menschen sind von Ideen besessen. (S. T. Coleridge, 1772-1834)

Das schöne Gefühl, Geld zu haben, ist nicht so intensiv, wie das Scheißgefühl, kein Geld zu haben. (Herbert Achternbusch)

Die kürzesten Wörter, nämlich ja und nein, erfordern das meiste Nachdenken. (Pythagoras, 570 - 497 v. Chr.)

Früher standen sich die Menschen näher. Es blieb ihnen nichts anderes übrig. Die Schußwaffen trugen nicht weit. (S. J. Lec)

Dummheit nützt häufiger als sie schadet. Darum pflegen sich die allerschlausten dumm zu stellen. (Sigmund Graff, 1898-1979)

Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen. (F. Dürrenmatt, 1921-1990)

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinen Reichtümern hinzu sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen. (Epikur von Samos,341-271 v.Chr.)

Reich ist man erst dann, wenn man sich in seiner Bilanz um einige Millionen Dollar irren kann, ohne dass es auffällt. (Paul Getty, 1892-1976)

Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean. (Sir Isaac Newton, 1643-1727)

Ordnung ist die Lust der Vernunft, aber Unordnung ist die Wonne der Phantasie. (Paul Claudel, 1868-1955)

Daraus, daß die Sonne bisher jeden Tag aufgegangen ist, folgt logisch nicht, daß sie es morgen wieder tut. (C. F. von Weizsäcker, *1912)

Das Credo des heutigen Menschen lautet: 'Ich glaube an das Image, an den Computer und an die Demoskopie.' (Vittorio de Sica, 1902-1974)

Steuern zu erheben heißt, die Gans so zu rupfen, daß man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt. (Jean-Baptiste Colbert, 1619-1683)

Erfahrung trügt so oft, weil niemals zwei Fälle ganz gleich gelagert sind. (Rosalie Perles)

Wenn die Pflicht ruft, gibt es viele Schwerhörige. (Gustav Knuth, 1901-87)

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich. (Andre Gide, 1869.1951)

Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

Frauen mit Vergangenheit interessieren die Männer, weil die Männer hoffen, daß sich die Vergangenheit wiederholt. (Mae West, 1892-1980)

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hans Schwarz, 1898-1977)

Auch die Bretter, die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten. (Werner Finck, 1902-1978)

Das sicherste Mittel, arm zu bleiben, ist, ein ehrlicher Mensch zu sein. (Napoleon I)

Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen. (Franz Werfel, 1890-1945)

Das Gewissen ist eine Schwiegermutter, deren Besuch nie endet. (Henry L. Mencken, 1890-1956)

Einen Rat zu befolgen heißt, die Verantwortung zu verschieben. (Johannes Urzidil, 1896-1970)

Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, daß man nichts genossen hat. (G. Boccacio, 1313-1375)

Denken ist oft schwerer, als man denkt. (Werner Mitsch, *1936)

Es ist erstaunlich, wie vorurteilsfrei wir zu denken vermögen, wenn es gilt, eine Dummheit vor uns selbst zu rechtfertigen. (Karl Heinrich Waggerl)

Jeder Mensch bereitet uns auf irgendeine Art Vergnügen: Der eine, wenn er ein Zimmer betritt, der andere, wenn er es verläßt. (Hermann J. Bang, 1857-1912)

Man braucht nicht geistreich zu sein, um zu beweisen, daß man begabt ist. Aber man braucht viel Geist, um zu verbergen, daß man keine Begabung hat. (Marcel Achard, 1899-1974)

Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war. (Tacitus, 55-? n.Chr.)

Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann. (Ernst R. Hauschka, *1926)

Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. (George Orwell, 1903-1950)

Jede hinreichend fortgeschrittene Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden. (Arthur C. Clarke)

Nicht die Großen werden die kleinen fressen, sondern die Schnellen die Langsamen. (Heinz Peter Halek)

Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch. (Henry Fonda)

Die Zeit ist ein guter Arzt, aber ein schlechter Kosmetiker. (W. Somerset Maugham)

Jeder will alt werden, aber keiner will es sein. (Martin Held, 1908-1992)

Wenn alle Leute nur dann redeten, wenn sie etwas zu sagen haben, würden die Menschen sehr bald den Gebrauch der Sprache verlieren. (William S. Maugham, 1874-1965)

Im Leben muß man wählen, Geld zu verdienen oder es auszugeben. Es bleibt nicht genug Zeit, beides zu tun. (Edouard Bourdet, 1887-1945)

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. (Laotse, 4-3 Jhd. v. Chr.)

Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten geht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung. (Robert Koch, 1843-1910)

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer. (Francois Mauriac, 1885-1970)

Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. (O. Hassencamp, 1921-1987)

Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht todzukriegen sind. (Hans B. Schiff, 1915-1996)

Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der Vorteil aufhört. (Haile Selassie I.)

Der Optimist erklärt, daß wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, daß dies wahr ist. (James B. Cabell, 1879-1958)

Keuschheit ist ebensowenig eine Tugend wie Unterernährung. (Alex Comfort)

Man wird nicht dadurch besser, daß man andere schlecht macht. (Heinrich Nordhoff)

Wo die Sonne der Weisheit am tiefsten steht, werfen selbst Zwerge große Schatten. (Karl Kraus, 1874-1936)

Schöne Tage - nicht weinen, daß sie vergangen, sondern lächeln, daß sie gewesen. (Rabindranath Tagore)

Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern. Peter Bamm, 1897-1975

Jedes Ding hat zwei Seiten. Fanatiker sehen nur die eine. Hellmut Walters

Die Liebe ist eine Gemütskrankheit, die durch die Ehe oft schnell geheilt werden kann. (Sacha Guitry, 1885-1957)

Um Geld verachten zu können, muß man es haben. Curd Goetz, 1888-1960

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. Zarko Petan

Wie leicht doch bildet man sich eine falsche Meinung, geblendet von dem Glanz der äußeren Erscheinung. Moliere, 1622-1673

Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt. Graf Chesterfield, 1694-1773

Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb und Leine fertig sind. Felix Faure, 1841-1899

Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. Matthias Claudius, 1740-1815

Was gestern die Formel für den Erfolg war, wird morgen das Rezept für die Niederlage sein. Arnold Glasow

Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem einzigen Wort sagen könnte. Saint-John Perse, 1887 -1975

Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen. Alfred Polgar, 1873-1955

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Curd Goetz, 1888-1960

Laß deine Zunge nicht eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchtes zu flattern beginnt. Imhotep, 2086-2613 v. Chr.

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben. John Galsworthy, 1867-1933

Es ist besser, für etwas zu kämpfen, als gegen etwas. Amos Bronson Alcott

Wer zugibt, daß er feige ist, hat Mut. Fernandel, 1903-1971

Wenn's um Geld geht, gibt's nur ein Schlagwort: 'Mehr!' Andre' Kostolany

Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers. Anita Daniel, *1902

Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern. Achmed Mohamed Saleh

Do your work, then step back. The only path to serenity. Lao Tzu - The Tao Te Ching

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laotse, 4-3 Jhd. v.Chr.

Einen Gescheiten kann man überzeugen, einen Dummen überreden. Curt Goetz, 1888-1960

Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat, der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. Berthold Auerbach, 1812-1882

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geissler

Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant. George Marshall, amerik. Politiker u. General, 1880-1956

Wenn jemand in einem Betrieb unverzichtbar ist, dann ist dieser Betrieb falsch organisiert. Andreas Hoff

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise. Werner v. Braun, 1912-77

Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter. Franz-Josef Strauß, 1915-1988

Die Menschen von heute wünschen das Leben von übermorgen zu den Preisen von vorgestern. Tennessee Williams

Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muß die Zukunft Angst vor den Menschen haben. Werner Mitsch, *1936

Wer sich nur seiner Vorfahren rühmt, bekennt damit, daß er einer Familie angehört, die tot mehr Wert ist als lebendig. Neill Lawson, 1820-1890

"Lache und die ganze Welt wird mit Dir lachen - Weine und Du weinst allein." (Ella Wheeler Wilcox)

"Wir wissen aus eigener Erfahrung, daß die Wahrheit bei denen ist, denen man den Mund verbietet." Anatoli Iwanow

Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten. Martin Luther King

Ein Mensch, der nichts gelernt hat, altert wie ein Ochse. Sein Fleisch nimmt zu, sein Wissen nicht. Dhammapada

Die meisten Menschen wären glücklich, wenn sie sich das Leben leisten könnten, das sie sich leisten. Danny Kaye, 1913-1987

Nichts wird so leicht für Übertreibung gehalten wie die Schilderung der reinen Wahrheit. Joseph Conrad, 1857-1924

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht. Ralph W. Emerson, 1803-1882

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt. Francois Truffaut, 1932-1985

„Es gibt nicht Ödes, nichts Unfruchtbares, nichts Totes in der Welt, kein Chaos, keine Verwirrung, außer einer Scheinbaren, ungefähr wie sie in einem Teiche zu herrschen schiene wenn man aus einiger Entfernung eine verworrene Bewegung und sozusagen ein Gewimmel von Fischen sähe, ohne die Fische selbst zu unterscheiden“ (Gottfried Wilhelm Leibniz)

Mit der Wahrheit kann man allenfalls leger umgehen - lügen muß man ganz genau. Hans Kasper, *1916

Der Erfolg zählt. Die Mißerfolge werden gezählt. Nikolaus Cybinski

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier. Mahatma Gandhi, 1869-1948

Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen. Andre' Maurois, 1885-1965

Finde dich, sei dir selber treu, lerne dich verstehen, folge deiner Stimme, nur so kannst du das Höchste erreichen. - Bettina von Arnim (Dichterin (1785-1859))

Eine Betriebsanalyse ist eine kostspielige Methode, durch betriebsfremde Fachleute das ermitteln zu lassen, was man im Betrieb seit 20 Jahren weiß. (Michael Schiff, 1925-)

Ehe man tadelt, sollte man immer versuchen, ob man nicht entschuldigen kann. - Lichtenberg ()

Wenn das einzige Werkzeug, das Du besitzt, ein Hammer ist, bist Du geneigt, jedes Problem als Nagel anzusehen... (Maslow)

Jede Dummheit findet einen, der sie macht. Tennessee Williams, 1911-1983

Wenn es im Jahre 1879 schon Computer gegeben hätte, würden diese vorausgesagt haben, daß man infolge der Zunahme von Pferdewagen im Jahre 1979 im Pferdemist ersticken würde. John C. Edwards

Wie alt man geworden ist, sieht man an den Gesichtern derer, die man jung gekannt hat. Heinrich Böll, 1917-1985

Manche Menschen sehen Dinge, wie sie sind und sagen: "Warum?" Ich träume von Dingen, die es nie gab und sage "Warum nicht?" - John F.Kennedy

Der junge Mensch braucht seinesgleichen - nämlich Tiere, überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen, mit Teppichen, Stofftieren oder auch auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es, doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte soziale Grundleistungen nicht mehr erlernt. - Alexander Mitscherlich

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab. - Marcus Aurelius

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. (Dieter Hildebrandt, *1927)

Wer nichts Böses tut, hat damit noch nichts Gutes getan. (Heinrich Waggerl, 1897-1973)

Je mehr wir planen, regeln, reglementieren, desto mehr nimmt das Chaos zu. Das mußte man einmal einsehen: das Chaos ist die Ordnung. (Aurel Schmidt)

Wenn es den Politikern die Sprache verschlägt, halten sie eine Rede. (Friedrich Nowottny)

Allen ist das Denken erlaubt - vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)

Wer sich ständig von Vernunft leiten läßt, ist nicht vernünftig. (Charles Tschopp, 1899-1982)

Die Vernunft spricht leise, deshalb wird sie so oft nicht gehört. Nehru, 1889-1964

Was alle erfolgreichen Menschen miteinander verbindet, ist die Fähigkeit, den Graben zwischen Entschluß und Ausführung äußerst schmal zu halten. (Peter F. Drucker)

Reklame ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen. Vance Packard

Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft. John Knittel, 1891-1970

Geld allein macht nicht glücklich, aber es besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn. Marcel Reich-Ranicki

Wenn du jemandem erzählst, dass du Judo treibst, bist du ein Anfänger. Wenn du gar damit prahlst, wirst du es immer bleiben. - Jürgen Seydel (Gründer des DKB)

Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage. David L. George, 1863-1945

Verträge ohne das Schwert sind bloße Worte und besitzen nicht die Kraft, einen Menschen vor dem Angriff Fremder und vor gegenseitigen Übergriffen zu schützen. - Thomas Hobbes

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen. - Albert Schweitzer

Es gibt eine Theorie die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. Adams Douglas (1952-2001)

Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner! Max Frisch, *1911

Verstand & Genie rufen Achtung und Hochschätzung hervor, Witz und Humor erweckt Liebe und Zuneigung. David Hume, 1711-1776

Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er. Karl Kraus, 1874-1936

Hinter jeder Frau im Nerz steht eine andere, die darüber witzelt, wo sie ihn her hat. Inge Meysel

Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. Vico Torriani, geb.1920

Die Gläubigen sind selten Denker und die Denker selten gläubig. Hans Daiber

Es ist schlimm, erst dann zu merken, daß man keine Freunde hat, wenn man wirklich Freunde nötig hat. Plutarch, 45-125 n.Chr.

Das größte Übel der heutigen Jugend besteht darin, daß man nicht mehr dazugehört. Salvator Dali, 1904-1989

Das gute Gedächtnis ist wie ein Sack, es behält alles. Das bessere Gedächtnis ist wie ein Sieb, es behält nur, worauf es ankommt. Thornton Wilder, 1897-1965

Wir lieben immer die, welche uns bewundern, aber nicht immer die, welche wir bewundern. Rouchefoucauld, 1613-1680

Jeder sieht, was Du scheinst. Nur wenige fühlen, was Du bist. - Niccoló Macchiavelli

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better. - Samuel Beckett

Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Misstrauensvotum gegen den lieben Gott. - Karl Kraus

Was eine Bindung beendet, sind nicht die Dinge, die man gesagt hat. Was eine Bindung beendet, sind die Dinge, die man zu sagen unterlassen hat, als es am nötigsten war, sie auszusprechen. - Matthias Fischer

Es reicht nicht, Erfahrungen zu machen, man muß sie auch wägen, ordnen und verarbeiten und aus ihnen die richtigen Schlüsse ziehen. - Michel de Montaigne

Manche Menschen legen mehr Wert auf einen blühenden Garten als auf die Pflege einer empfindlichen Pflanze. - Helmut Peters

Euch Sterblichen von morgen prophezeie ich heute und hier das bevor das nächste Jahrtausend beginnt, ist der einzige Gott dem jeder dient, die unstillbare Gier. - Graf von Krolock

Never run after a bus, a woman, or a cosmological theory. There will always be another one in a few minutes. - John Archibald Wheeler

Wir müssen keine perfekten Helden sein, aber wir haben die Pflicht zu handeln, selbst wenn es scheint, dass wir mit einem Löffel den Ozean ausschöpfen. - Roman Herzog (Bundespräsident)

Nur wenn wir unseren Egoismus ablegen und beginnen, uns in Geduld und Demut dem Wohle anderer zu widmen, werden wir befreit von all unseren Leiden und Zwängen. - Dalai Lama

Das ist Heldentum : Um die Gefahren wissen und trotzdem weitermachen. - Cate Blanchett

Mit dem Schatzkanzler ist das so'ne Sache. Es fehlt der Schatz, und Kanzler werde ich. - Gerhard Schröder (Bundeskanzler)

Menschen sind wie Autos; man sollte den unerläßlichen Sicherheitsabstand voneinander einhalten. - Martin Held (dt. Schauspieler (1908-1992))

Obwohl die meisten Menschen tun, was sie wollen, wollen die wenigsten was sie tun. - Gerhard Uhlenbruck (dt. Aphoristiker (geb. 1929))

Die Sachsen haben sich zur Unterscheidung den Titel >Freistaat< zugelegt - als wenn man die nicht an der Sprache unterscheiden könnte. - Lothar de Maiziere (letzter DDR-Ministerpräsident)

Die Technik ist auf dem Wege, eine solche Perfektion zu erreichen, dass der Mensch bald ohne sich selbst auskommt. - Stanislaw Jerzy Lec (poln. Lyriker (1909-1966))

Am stolzesten ist meine Mutter. Denn alle sagen zu ihr: Das Aussehen hat sie von dir! - Katja Flint (schönste Frau Deutschlands)

Es gibt keine Leute, die nichts erleben, es gibt nur Leute, die nichts davon merken. - Curt Goetz (Schauspieler u. Schriftsteller (1888-1960))

Opposition ist leichter als Regieren. Aber Regieren ist wichtiger. - Jörg Schönbohm (CDU-Vorsitzender Brandenburg)

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren. Wir sind schon jetzt in der Minderheit. - Peter Cochrane (Forschungschef der British Telecom)

Ich bin für den Hinweis dankbar, dass es besser ist, meinen Mund zu halten. Ich glaube, dass ich es wieder tun werde. - Jane Wyman (Hauptrolle in <Schweigende Lippen>)

Demokratie ist auch deswegen schlimm, weil man Zustimmung braucht und dies dazu verleitet, sich angenehm zu machen. - Helmut Schmidt (SPD, Altbundeskanzler)

Liebe ist das charmanteste Unglück, das uns zustoßen kann. - Curt Goetz (Schauspieler und Schriftsteller)

Das Glück des Menschen liegt nicht in der Freiheit, sondern in der Übernahme einer Pflicht. - Andre Gide (frz. Schriftsteller)

Das Geheimnis der Macht besteht darin, zu wissen, daß andere noch feiger sind als wir. - Ludwig Börne (Schriftsteller (1786-1837))

Lieber von den Richtigen kritisiert als von den Falschen gelobt werden. - Gerhard Kocher (Schweizer Ökonom)

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. - Christian Morgenstern (dt. Dichter (1871-1914))

Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht. - Eugene Ionesco (franz. Dramatiker (1909-1994))

Alle Narrheit erschöpfen - so gelangt man zum Boden der Weisheit. - Ludwig Börne (Schriftsteller (1786-1837))

Ich habe fertig. - Giovanni Trapattoni (FC Bayern München-Trainer)

Der Hass ist die Liebe, die gescheitert ist. - Soeren Kierkegaard (dän. Theologe, Philospoph)

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. - Otto von Bismarck (Staatsmann (1815-1898))

Ich finde es unglaublich motivierend, dass man mich abschreibt, deshalb bleibe ich erst recht da. - Helmut Kohl (Ex-Bundeskanzler)

Da muss jemand einen Fußball in die Sonne geschossen haben. - Mario Basler (zur Sonnenfinsternis 99)

Der Präsident ist mitten in seinem letzten Wahlkampf. Er kämpft um sein Amt. - Robert Reich (Ex-Arbeitsminister unter C.)

Nicht in der Erkenntnis liegt das Glück, sondern im Erwerben der Erkenntnis. - Edgar Allan Poe (amerik. Schriftsteller (1809-1849))

Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren, als dadurch, daß er in Erfüllung geht. - Peter Bamm (Schriftsteller (1897-1975))

Ein Dummkopf findet immer einen, der noch dümmer ist, der ihn bewundert. - Nicolas Boileau-Despreaux (franz. Dichter (1636-1711))

Wirkliche Liebe ist ein Ausdruck der inneren Produktivität und umfasst die Fürsorge, Respekt, Verantwortlichkeit und Wissen. - Erich Fromm (dt. Psychoanalytiker (1900-1980))

Es ist schon frustrierend: In Deutschland wird analysiert, sinniert und lamentiert, andere Länder handeln. - Wolfgang Franz (v. Zentrum europ. Wirtschaftsforschung)

Es ist mit der Liebe auch wie mit anderen Pflanzen: Wer Liebe ernten will, muss Liebe pflanzen. - Jeremias Gotthelf (Schweizer Erzähler (1797-1854))

Das von selbst Verständliche wird gemeinhin am gründlichsten vergessen und am seltensten getan. - Christian Morgenstern (Schriftsteller (1871-1914))

Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein. - Hildegard Knef (dt. Schauspielerin (geb. 1925))

Das lang gesuchte Zwischenglied zwischen dem Tier und dem wahrhaft humanen Menschen sind wir. - Konrad Lorenz (österreichischer Verhaltensforscher)

Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte. Ob sie nutzen oder schaden, hängt nur von der Richtung ab, die sie nehmen. - Ludwig Börne (Schriftsteller (1786-1837))

Bin ich schon drin? - Boris Becker (Internet-Profi)

Die Deutsche Einheit setze ich als bekannt voraus. Einzelheiten ergeben sich aus dem Bundesgesetzblatt und aus dem jeweils halbwegs aktuellen Schulatlas. - Roman Herzog (Bundespräsident)

Gesunder Menschenverstand ist das Talent, die Dinge zu sehen, wie sie sind, und Dinge zu tun, wie sie getan werden sollten. - Calvin Ellis Stowe (amerik. Schrifsteller (1802-1886))

Gut, dass es den Fehrnsehsender 'Phoenix' gibt. Seitdem wissen die Leute, dass es Politiker gibt, denen es gelingt, mehr als einen Satz im Zusammenhang zu sprechen. - Detlef Kleinert (FDP-Bundestagsabgeordneter)

Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze. - Karl Kraus (österr. Schriftsteller (1874-1936))

Um zufrieden zu sein, das heisst über der Not zu stehen, kommt es nicht darauf an, was man hat, sondern darauf, was man ist. - Jeremias Gotthelf (schweizer. Erzähler)

Intelligenz läßt sich nicht am Weg, sondern nur am Ergebnis feststellen. - Garry Kasparow (russ. Schachspieler (geb. 1963))

Das Gedächtnis ist ein Sieb, in dem wir unser Wissen aufzubewahren trachten. Es empfielt sich ab und zu einen größeren Gedanken zu fassen. - Lothar Schmidt (dt. Politikwissenschaftler (geb. 1922))

Dummheit ist ein Geschenk des Himmels. Darum habe ich Kelly immer beneidet. - Christina Applegate (über ihre Rolle als Kelly Bundy)

Bekämpft die Bürokratie im Unternehmen! Hasst sie! Tretet sie in den Hintern! Brecht sie! - Jack Welch (Chef von General Electric)

Früher rasierte man sich, wenn man Beethoven hören wollte, jetzt hört man Beethoven, wenn man sich rasieren will. - Peter Bamm (Schriftsteller (1897-1975))

Die Ehe ist ein Abenteuer, wie in den Krieg ziehen. - G.K. Chesterton (brit. Schriftsteller (1874-1936))

Die Sprache ist dem Menschen gegeben, um seine Gedanken zu verbergen. - Dante Alighieri (ital. Dichter (1265-1321))

Offenbar fehlt ihnen hier der Durchblick, was die Transparenz angeht. - Karl Diller (SPD-Bundestagsabgeordneter)

Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet. - Matthias Claudius (Dichter (1740-1815))

Wenn wir so weitermachen, werden wir die Rache des kleinen Mannes zu spüren bekommen. - Gerhard Schröder (Bundeskanzler, SPD)

Das Schmollen der Weiber ist nichts als ein Guerillakrieg, den sie gegen die konzentrierte Macht der Männer führen, ein Krieg, in dem sie immer siegen. - Ludwig Börne (Schriftsteller (1786-1837))

Geist ist die Voraussetzung der Langeweile. - Max Frisch (Schweizer Schriftsteller (1911-1991))

Lebensklugheit bedeutet, alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst zu nehmen. - Arthur Schnitzler (österr. Schriftsteller (1862-1931))

Ein Pessimist ist ein Mensch, der sich über schlechte Erfahrungen freut, weil sie ihm Recht geben. - Heinz Rühmann (Schauspieler)

Häufige Liebe auf den ersten Blick ist kein Fall für den Psychoanalytiker, sondern für den Optiker. - Paul Hubschmid (Schweizer Schauspieler)

Liebe Engländer, ihr könnt Mannesmann kaufen - aber James Bond fährt nach wie vor BMW. - Harald Schmidt (Entertainer)

Ich glaube nicht an Vampire. Die einzigen Blutsauger, die ich kenne, sind meine Agenten und meine Manager. - Udo Kier (Star eines Vampirfilms)

Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich. - Peter Bamm (Schriftsteller (1897-1975))

Freiheit besteht vor allem darin, das zu tun was man nach seinem Gewissen tun soll. - Albert Schweitzer (Theologe, Musiker und Arzt)

Wenn man einen Alten höflich und glimpflich um das Leben bringen will, so soll man ihm ein junges Weib geben. - Kaiser Friedrich III ((1415-1493))

Freiheit wird nie geschenkt, immer nur gewonnen. - Heinrich Böll (dt. Schriftsteller (1917-1985))

Ich bin in einem Alter, in dem man Jugendsünden gestehen sollte, bevor man sie vergisst. - Ephraim Kishon (Satiriker)

Der schlimmste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen. - Friedrich II (Markgraf (1616-1634))

Wer verborgen bleibt, hat ein schönes Leben. - Ovid (röm. Dichter (43 v.Chr. - 17 n.Chr.))

Die Ironie ist die Tapferkeit der Schwachen und die Feigheit der Starken. - Andre Berthet (franz. Schriftsteller (1818-1888))

Die überkultivierten Rosen verlieren ihren Duft, die überzivilisierten Menschen ihre Seele. - Zenta Maurina (lett. Schriftstellerin (1897-1978))

Was der liebe Gott vom Gelde hält, kann man an den Leuten sehen, denen er es gibt. - Peter Bamm (Schriftsteller (1897-1975))

Ein Optimist ist ein Mensch, der glaubt, dass die Zukunft ungewiss ist. - Edward Teller (Physiker)

Bei den Büchern ist es umgekehrt wie bei den Frauen: die guten empfiehlt man weiter. - Herbert A. Frenzel ()

Software ist wie Sex: Es ist besser, wenn es kostenlos ist. - Linus Torvalds (Linux-Erfinder)

Ihre Entstehung verdanken die Meisterwerke dem Genie, ihre Vollendung dem Fleiss. - Joseph Joubert (frz. Moralist (1754-1824))

"Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich." - Joseph Joubert (frz. Moralist (1754-1824))

Gerechtigkeit ohne Gnade ist nicht viel mehr als Unmenschlichkeit. - Albert Camus (frz. Schriftsteller u. Philosoph)

Hoffnung ist die Verquickung von Wunsch und Erwartung. - Bierce (amerik. Schriftsteller)

Es sieht so aus, als könne man jede Menge Spaß haben hier in Düsseldorf. Oder sind wir jetzt in Stuttgart? - Roman Polanski (auf einer Pressekonf. in Stuttgart)

Es ist 5 vor 12, wie alle 12 Stunden. - Gerhard Kocher (Schweizer Oekonom (geb. 1939))

Vielleicht muss man die Liebe gefühlt haben, um die Freundschaft richtig zu erkennen. - Sebastien Chamfort (franz. Moralist und Aphoristiker (+1794))

Wenn wir nicht von vorne anfangen, dürfen wir nicht hoffen, weiter zu kommen. - Johann Gottfried Seume

Was sich überhaupt sagen läßt, läßt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muß man schweigen. - Ludwig Wittgenstein

Wenig und Viel sind wandelbar wie Geschenke, je nachdem sie der Gebende oder der Empfangende betrachtet. Tschuang-tse, 4. Jh. v. Chr.

Als er sich endlich eine Position geschaffen hatte, die es ihm ermöglichte, alles zu sagen, was er dachte, dachte er nur noch an seine Position. (Gabriel Laub, *1928)

Schlagwörter sind keine Argumente, sondern nur zur Faust geballte Gedanken. Thornton Wilder, 1897-1975

People haven't always been there for me, but music always has. - Taylor Swift

Man ist kein Milliardär, wenn man seine Millionen noch zählen kann. Jean-Paul Getty, 1892-1976

Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich. Hermann Hesse, 1877-1962

Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, daß er nie welches gehabt hat. Aristoteles Onassis

Eine Kommission ist eine Gruppe von Unwilligen, ausgewählt aus einer Schar von Unfähigen zwecks Erledigung von etwas Unnötigen. Cyril Northcote Parkinson (1909-1993)

Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen. Gerhard Uhlenbruck

Better to let them do it imperfectly than do it perfectly yourself, for it is their country, their war, and your time is short. Lawrence von Arabien

Es gibt Menschen die doch meinen, dass sie hätten viel Niveau, doch im Grunde gleicht ihr Inn'res, einem schmutz'gen Bahnhofsklo. Norbert van Tiggelen

Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe. J. Swift, 1667-1745

Träume platzen, wenn man sie mit Erwartungen vollstopft, weil Träume nicht kotzen können. (Tiffy)

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun. M. von Ebner-Eschenbach

Was noch zu leisten ist, das bedenke, was du schon geleistet hast, das vergiß. M. von Ebner-Eschenbach

Die beste Methode, einen Narren von seinem Irrtum zu überzeugen, besteht darin, ihn seine Dummheit ausführen zu lassen. Unbekannt

Es gibt nichts schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören. Helmut Qualtinger, 1928-1986

Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen. Erich Kästner, 1899-1974

Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht. Carlo Levi, 1902-1975

Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden. Ricarda Huch, 1864-1947

Opposition ist die Kunst, so geschickt dagegen zu sein, daß man später dafür sein kann. Talleyrand-Perigord, 1754-1838

Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben. Edith Piaf, 1915-1963

"The three chief virtues of a programmer are: Laziness, Impatience and Hubris." - Larry Wall

Ignoranz ist nicht wissen, sondern nicht wissen wollen. Werner Mitsch, *1936

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. Ralph W. Emerson, 1803-1882

Wenn wir keine Fehler hätten, würden wir nicht mit so großem Vergnügen Fehler bei anderen entdecken. Rouchefoucauld, 1613-1680

Jedesmal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu. Curzio Malaparte, 1898-1957

Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, daß man recht haben und ein Idiot sein kann. Martin Kessel, 1901-1990

Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen. Heinz Rühmann, 1902-1994

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören noch Gold, Aktien und Grundstücke dazu. Danny Kaye, 1913-1987

Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen. Tacitus, 55 v. Chr.

Ein Urteil läßt sich widerlegen, ein Vorurteil nie. M. von Ebner-Eschenbach

Die Geizigen sind mit den Bienen zu vergleichen; sie arbeiten, als ob sie ewig leben würden. Demokrit, 460-370 v. Chr.

Exklusivität ist ein Charakteristikum, das den Neureichen, der High-Society und dem Stinktier eigen ist. Austin O'Malley, 1914-1974

Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter. Julius Caesar, 100-44 v.Chr.

Wirtschaftswissenschaft ist die einzige Disziplin, in der jedes Jahr auf dieselben Fragen andere Antworten richtig sind. Danny Kaye, 1913-1987

Bisher hieß es immer: Computer machen keine Fehler. Dank modernster Hardware wurde jetzt auch dieses Manko beseitigt ... Holger Lamm

Niemand ist so gut oder so schlecht, wie er während seiner Scheidung gemacht wird. J.J. Disenberg

Schweigen, – mit arrogantem Unterton – schlägt das schlagendste Argument. O. Hassencamp, 1921-1987

Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten. Der Kranke leidet niemals an ihr. Aber die anderen leiden. P. Henri Spaak, 1899-1972

Es muß Arme geben, damit die Reichen das Gebot der Nächstenliebe überhaupt erfüllen können. Hirtenbrief 1954

In der moralischen Entrüstung schwingt auch immer die Besorgnis mit, vielleicht etwas verpasst zu haben. Jean Genet, 1910-1986

Wer nicht gerne denkt, sollte wenigstens von Zeit zu Zeit seine Vorurteile neu gruppieren. Luther Burbank, 1849-1926

Auch Kränkungen wollen gelernt sein. Je freundlicher, desto tiefer trifft's. Martin Walser, *1927

Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm. Seneca, 4-65 n.Chr.

Bevor ich heiratete, hatte ich sechs Theorien über Kindererziehung. Jetzt habe ich sechs Kinder und keine Theorie. John Wilmot, 1647-1680

Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse. Thomas Browne, 1605 - 1682

Ich arbeite nach dem Prinzip, daß man niemals etwas selbst tun soll, was ein anderer für einen erledigen kann. John D. Rockefeller, 1839-1937

“Heat produced by pressure expands to fill the mind available, from which it can pass only to a cooler mind.”; „Durch Druck erzeugte Hitze dehnt sich aus und erfüllt das vorhandene Gemüt, aus dem sie nur durch Abgabe an ein kühleres Gemüt entweichen kann.“ Mrs. Parkinsons Gesetz zu Stressentstehung und -abbau

Immer lernt der Kluge vom Dummen mehr als der Dumme vom Klugen. P. Rosegger, 1843-1918

Wer die Ursache nicht kennt, nennt die Wirkung Zufall. Werner Mitsch, *1936

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben. Elbert Hubbard, 1856-1915

Wenn ich mich zwischen zwei Sünden entscheiden muss, begehe ich immer diejenige, die ich noch nicht kenne. Mae West, 1892-1980

Der Staatshaushalt muß ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muß gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen will. Cicero, 106 v. Chr. - 43 v.Chr.

Jeder von uns ist sein eigener Teufel, und wir machen uns diese Welt zur Hölle. Oscar Wilde, 1854-1900

Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. Ludwig Erhard, 1897-1977

Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel- u. Rückseite. Robert Lembke, 1913-1989

Ein Psychiater ist ein Mann, der sich keine Sorgen zu machen braucht, solange andere Menschen sich welche machen. Karl Kraus, 1874-1936

Das größte Vergnügen aller Geizhälse besteht darin, sich ein Vergnügen zu versagen. Gottfried Benn, 1886-1956

The cure for anything is salt water. Sweat, tears, or the sea. Isak Denesen

Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft. Jean-J. Rousseau, 1712-1778

Manche Menschen kann man nicht retten, weil sie nicht gerettet werden wollen. Sie sollen also nicht gerettet werden. Das zu akzeptieren ist schwieriger als der Versuch des Rettens selbst.
Reisen zu können ist ein Geschenk von unschätzbarem Wert.
Croissants sind des Teufels und gehören verdammt nochmal verboten. Leckere Scheißdinger.
Stolz hat in der Liebe nichts verloren.
Man isst immer zu viel Fondue.
Wir sind das Resultat unserer Vergangenheit und unseres Charakters. Diese Tatsache befreit uns jedoch nicht von der Verantwortung, der Welt mit Respekt und Anstand zu begegnen.
Man sollte die Eltern öfter anrufen.
Menschen tun nur selten Dinge aus reinem bösen Willen. Sie tun meist das, was aus ihrer Perspektive richtig ist.
Zufall existiert.
Man sollte öfter auf die Eltern hören (ich freue mich bereits auf die frohlockenden Mails von Mama und Papa, wenn sie das gelesen haben).
Der konstante Vergleich mit anderen macht unglücklich.
Wenn man Schuhe findet, die einem wirklich passen, sollte man sich ein Paar auf Vorrat kaufen.
Wer behauptet, die Meinung anderer sei ihm/ihr komplett egal, lügt oder ist ein/e Soziopath/in.
Die Erdanziehung macht nur Probleme.
Jeder Liebeskummer hat sich gelohnt. Jeder einzelne.
Wenn man zwischen zwei Alternativen hin- und hergerissen ist, sollte man immer die mühsamere wählen - wenn sie trotz ihrer Mühsal noch gegen eine einfachere Alternative im Rennen ist, ist sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die richtige.
Jede sinnstiftende Entscheidung, die ich bisher getroffen habe, war unabhängig von Geld. Und jede sinnstiftende Entscheidung, die ich bisher getroffen habe, hat mich glücklich gemacht. You do the math!
- Yonni Meyer, Kolumnistin (http://www.huffingtonpost.de/yonni-meyer/17-kleine-stuckchen-erkenntnis-bezueglich-glueck_b_5545040.html)

“Den Engeln hat man die Flügel abgenommen, weil sie den innigsten Wunsch hatten Menschen zu sein.”
Damit beginnt ein Film (2009) von Giselle J. Camenisch, in dem sie den Geistheiler Gerhard Klügl bei seiner Arbeit als Aura-Chirurg begleitet.
“Der Mensch hat mit jedem Leben in jeder Ecke der Welt gesucht, weil er den innigsten Wunsch hatte, seine Flügel wieder zu finden.”
Damit endet der Film, der zum Ausdruck bringen möchte, dass wir Menschen grenzenloses Potential besitzen, das nur von unseren Glaubenssätzen und Überzeugungen begrenzt werden kann.

Sprichwörter und Weisheiten

Wenn Du das Trinken aufgeben willst, sehe Dir mit nüchternen Augen einen Betrunkenen an. (chin. Sprichwort)

Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher. (chin. Sprichwort)

Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel. (chin. Sprichwort)

Wem die Sonne scheint, der fragt nicht nach den Sternen. (dt. Sprichwort)

Das Schiff hängt mehr am Ruder denn das Ruder am Schiff. (dt. Sprichwort)

Kein größerer Dieb ist als der Schlaf: Er raubt uns das halbe Leben. (dt. Sprichwort)

Versöhnter Feindschaft und geflickter Freundschaft ist wenig zu trauen. (dt. Sprichwort)

Man braucht viele Worte, um ein Wort zurückzunehmen. (dt. Sprichwort)

In eigener Sache kann niemand Richter sein. (alter Rechtsspruch)

Liebe ist ein Glas, das zerbricht, wenn man es zu unsicher oder zu fest anfasst. (russ. Sprichwort)

Seelenruhe bekommt man, wenn man aufhört zu hoffen. (arabisches Sprichwort)

Der Verräter beschuldigt fälschlich, aber Gott verhilft der Wahrheit zum Sieg. Der Tod kommt und entlarvt den Verräter. (Weisheit des Ani)

Wenn man immer alles sofort tut, nimmt man den Dingen die Chance sich von selbst zu erledigen

Schau nie mit Augen voller Vergangenheit in die Zukunft.

Ich wurde sehr gut erzogen. Keine Ahnung was dann passierte.

Jetzt wo ich nicht länger schlafe, kann ich nicht länger vorgeben hineinzupassen, wo ich nicht hinein passe.

Mit einer Lüge kommt man zwar voran im Leben, aber niemals zurück.

"Geh Du voran", sagte die Seele zum Körper, "auf mich hört er nicht". "Ich werde krank werden", antwortete der Körper, "dann wird er Zeit für Dich haben".

Unsortierte Zitate

Manchmal denkt man, es ist stark festzuhalten. Doch es ist das Loslassen, das die wahre Stärke zeigt.

Was er ist und was er war, das wird uns erst beim Abschied klar.

Das Schlimmste ist, wenn man etwas loslassen muss und trotzdem die Hoffnung behält, es irgendwie festhalten zu können.

Bist du traurig, hast du Sorgen, soll ich dir mein Lächeln borgen? Nutz es gut, es bringt dir Glück und wenn du`s nicht mehr brauchst, gib`s mir irgendwann zurück.

Ist es nicht eine abgeschmackte Lüge, im Tone einer Straßenordnung einfach zu verkünden: Die Menschen sind frei und gleich geboren!? Nein, sie sind nicht frei und gleich geboren, sondern sie kommen in Abhängigkeiten und Verschiedenheiten aller Art, die von ihrer Existenz selbst unzertrennlich sind, hervor. ― Honoré Gabriel de Mirabeau

Ich, die ich blind bin, kann den Sehenden nur dies eine ans Herz legen: Gebraucht eure Augen so, als ob ihr morgen erblinden müsstet. ― Helen Keller

Trau der Zukunft nicht, - begraben / Lass Vergangenheit, was tot; / Freudig schaffen soll uns laben, / Herz in der Brust und über uns Gott! ― Henry Wadsworth Longfellow

Jeder Mensch hat seinen verborgenen Kummer, den die anderen nicht kennen, und oft nennen wir einen Menschen kühl, dabei ist er nichts anderes als niedergeschlagen. ― Henry Wadsworth Longfellow

Sterne sind die Vergißmeinnicht der Engel. ― Henry Wadsworth Longfellow

Wer darf das Kind beim rechten Namen nennen? / Die wenigen, die was davon erkannt, / Die töricht gnug ihr volles Herz nicht wahrten, / Dem Pöbel ihr Gefühl, ihr Schauen offenbarten, / Hat man von je gekreuzigt und verbrannt. ― Johann Wolfgang von Goethe

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. ― Johann Wolfgang von Goethe

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, ein vernünftiges Wort sprechen. ― Johann Wolfgang von Goethe

Freiheit ist wie das Leben. Auch das Leben kann man euch nicht ratenweise geben. Man kann euch nicht den Atem geben, aber keinen Körper, nicht ein Herz, aber keine Adern. Freiheit ist unteilbar - entweder ihr habt sie ganz, oder ihr seid nicht frei. ― Martin Luther King

Das Gewaltigste, Stärkste und Unbezwingbarste ist der Schlag der Schuld an das Herz. Die Kraft des Kühnsten, Stärksten, Gesundesten erstarrt in diesem Augenblick, und der von ihm Getroffene sinkt vor dem unbestechlichen Richter nieder, weil er es selbst ist. Dieses sind Blitze aus einer dunklen, unsichtbaren Welt, gegen die allein keine Ableiter schützen; selbst die nicht, welche Philosophen erfinden, die den Menschen nur tierisch nehmen. ― Friedrich Maximilian Klinger

Was mich betrifft, so bin ich über den Fortgang meines Lebens hier so verzweifelt, dass ich nicht mehr ein menschliches Wesen bin. Ich kann die Schreie all dieser Geschöpfe nicht mehr ertragen. Es bricht mir das Herz. Mein Gott! Wie ich mich nach Villeneuve sehne! Ich habe nicht all das getan, was ich getan habe, um namenlos in einem Irrenhaus zu enden. Ich habe Besseres verdient. ― Camille Claudel

Strategisches Planen ist wertlos - es sei denn, man hat zuerst einmal eine strategische Vision. ― John Naisbitt

Steuern sind ein erlaubter Fall von Raub. ― Thomas von Aquin

Liebe deine Feinde ist tatsächlich die einzige Alternative zu Töte deine Feinde. Denn alle Gemeinheiten, die dazwischen liegen, werden sie dir früher oder später heimzahlen. ― Peter Hohl

Weinen kann ich nicht, aber mein Herz blutet. ― William Shakespeare

Und wenn du den Eindruck hast, dass das Leben Theater ist, dann such dir eine Rolle aus, die dir so richtig Spaß macht. ― William Shakespeare

Dem traue nie, der einmal Treue brach. ― William Shakespeare

Frauen und Suppen soll man nie warten lassen, sonst werden sie kalt. ― William Shakespeare

Wer mit 19 kein Revolutionär ist, hat kein Herz. Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist, hat keinen Verstand. ― Theodor Fontane

Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut, Vertrauen und freudige Ergebung zu zeigen ohne Fatalismus – das ist die Kunst des Lebens. ― Theodor Fontane

Tröste Dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag, auch die Schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein anderer Tag. ― Theodor Fontane

Die erste Liebe, die ins Herz einzieht, ist die letzte, die aus dem Gedächtnis schwindet. ― Jean Antoine Petit-Senn

Eine schöne Seele ist wie die Flamme, die immer zum Himmel strebt. ― Jean Antoine Petit-Senn

Wir können diejenigen nicht lieben, welche uns mit Grund verachten, und wir hassen in den anderen die schlechte Meinung, welche wir ihnen von uns gegeben haben. ― Jean Antoine Petit-Senn

Ruhig werden und stillhalten! Damit der göttliche Wind durch unsere reingestimmten Saiten hindurchharfen kann. Wir machen nicht die großen Gedanken, noch das reine Herz: sie wachsen. Sie kommen aus unbekannten Fernen, sie sind Geschenk! ― Friedrich Lienhard

Man kann sagen, daß der äußerlich alternde Mensch im kosmischen Sinne immer jünger wird; denn die Geistgestalt, auf die er angelegt ist, reift immer mehr aus dem zusammenfallenden Körper empor, je reifer seine Seele wird und je gesunder sich seine Entwicklung vollzogen hat. ― Friedrich Lienhard

Das Licht und seine Verwandten werden in der künftigen Menschheit, wenn sie sich aus Mechanismus und Mammonismus losgerungen hat, eine bedeutendere Stellung einnehmen. ― Friedrich Lienhard

Letzte Aufgabe der Gerechtigkeit ist es, daß der Mensch für seine eigenen Rechte sorge; erste Aufgabe der Gerechtigkeit dagegen ist es, daß der Mensch lerne die Rechte anderer zu sehen, zu achten und ihnen zu genügen. ― Friedrich Lienhard

Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid. ― Mengzi

Wenn du ruhig leben willst, darfst du nicht alles sagen, was du weißt, und nicht alles glauben, was du hörst. ― Mengzi

Ein großer Mensch ist, wer sein kindliches Herz nicht verliert. ― Mengzi

Kein Mensch ist im Herzen ohne Mitleid, kein Mensch ist Herzen ohne Scham, kein Mensch ist im Herzen ohne Bescheidenheit, kein Mensch ist im Herzen ohne Rechtsgefühl. Das Mitleid ist der Anfang der Liebe, die Scham ist der Anfang der Pflicht, die Bescheidenheit ist der Anfang der Sittlichkeit, das Recht ist der Anfang der Weisheit. ― Mengzi

In der Freundschaft zählen nicht Alter, weder Rang noch Verwandtschaft und Beziehung. Wer einen Freund sucht, sucht den Charakter. ― Mengzi

Je schwerer der Kampf, desto ehrenvoller der Triumph. Was wir zu mühelos erhalten, sehen wir als zu gering an: Erst der hohe Preis gibt jedem Ding seinen Wert. Ich schätze den Mann, der unter Schwieigkeiten lächeln kann, der durch Leid stark wird und durch Nachdenken mutig. Zurückweichen ist Sache der kleinen Geister; aber der, dessen Herz fest ist und dessen Gewissen sein Verhalten gut heißt, befolgt seine Grundsätze bis in den Tod. ― Thomas Paine

Die Regierung, sogar die beste, ist nichts anderes als ein notwendiges Übel; die schlechteste ist unerträglich. ― Thomas Paine

Alle Schätze der Welt können mich nicht dazu bringen, einen Angriffskrieg zu befürworten, denn ich halte ihn für Mord. ― Thomas Paine

Die Welt ist mein Land, und Gutes tun meine Religion. ― Thomas Paine

Wenn ein Unrecht nur lange genug hingenommen wird, hält man es schließlich für Rechtens. ― Thomas Paine

Wer die Segnungen der Freiheit genießen will, muß sich der Mühe unterziehen, dafür einzutreten. ― Thomas Paine

Wer seine eigene Freiheit sichern will, muß selbst seinen Feind vor Unterdrückung schützen. ― Thomas Paine

Ein erblicher Herrscher ist ebenso absurd wie ein erblicher Autor. ― Thomas Paine

Der Ruf ist, was andere von uns denken; Charakter ist, was Gott und die Engel über uns wissen. ― Thomas Paine

Mit Nationen geht man nicht zu Gericht; Kanonen sind die Advokaten der Kronen, und das Schwert, nicht der Gerechtigkeit, sondern des Krieges, entscheidet den Prozeß. ― Thomas Paine

Wenn die Reichen die Armen ihrer Rechte berauben, so wird das ein Beispiel für die Armen, die Reichen ihres Eigentums zu berauben. ― Thomas Paine

Wer hat den Weg durchs wilde Meer gefunden, der nie mit Todesstürmen stritt? Es ist ein Herz mit seinen Wunden mehr wert als eins, das niemals litt. ― Christoph August Tiedge

Wahre Größe beruht auf dem Bewußtsein eigener Kraft; falsche Größe auf dem Bewußtsein fremder Schwäche. ― Christoph August Tiedge

Das Laster flieht zu seinen Finsternissen, wenn sich die Tugend naht. ― Christoph August Tiedge

Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. ― Khalil Gibran

Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen. ― Khalil Gibran

Wenn du traurig bist, dann schau in dein Herz und du wirst erkennen, daß du weinst um das, was dir Freude bereitete. ― Khalil Gibran

Das Leid brachte die stärksten Seelen hervor. Die aller stärksten Charaktere sind mit Narben übersäht. ― Khalil Gibran

Wenn Dir jemand erzählt, dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht und dass das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm: Die Blume geht zugrunde, aber der Samen bleibt zurück und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens. ― Khalil Gibran

Solange Kopf und Herz vom Alten besetzt sind, findet das Neue keinen Platz. ― Ludwig Börne

Die Meinung ist eine Küche, worin alle Wahrheiten abgeschlachtet, gerupft, zerhackt, geschmort und gewürzt werden. ― Ludwig Börne

Wir leben immer für die Zukunft: Ewiges Stimmen, und nie beginnt das Konzert. ― Ludwig Börne

Zwei Empfindungen ziehen den Menschen zu den Engeln hinauf: Liebe und Verzeihn; zwei ziehen ihn zum Tier hinunter: Haß und Rache. ― Ludwig Börne

Du fehlst mir Von meinen Augen soll ich dir sagen: Sie wollen dich sehen. Meine Ohren vermissen deine Stimme. Mein Herz läßt dich grüßen. ― Jochen Mariss

Guten Morgen! Schenke dem Gesicht im Spiegel dein schönstes Lächeln und der Tag ist dein Freund. ― Jochen Mariss

Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne. ― Jochen Mariss

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort, ein paar gute Wünsche, eine kleine Postkarte, ein Strauß Blumen, das sind die kleinen Sonnen, die wir füreinander scheinen lassen können. Sie strahlen uns an, wenn die große Sonne mal nicht scheint. ― Jochen Mariss

Die volle Wahrheit kann ein tapfres Herz ertragen; doch nicht die Zweifel, die im Finstern an ihm nagen. ― Molière

Es ist ein weiter Weg von der Idee zur Tat. ― Molière

Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe/ Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,/ Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern/ In andre, neue Bindungen zu geben./ Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,/ Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. ― Hermann Hesse

Nur im Alleinsein können wir uns selber finden. Alleinsein ist nicht Einsamkeit, sie ist das größte Abenteuer! ― Hermann Hesse

Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt. ― Hermann Hesse

Alles Wissen und alles Vermehren unseres Wissens endet nicht mit einem Schlußpunkt, sondern mit einem Fragezeichen. ― Hermann Hesse

Gewonnen hat immer der, der lieben, dulden und verzeihen kann. ― Hermann Hesse

In großen Krisen zerbricht das Herz oder wird zu Stahl. ― Honore de Balzac

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte; die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt. ― Honore de Balzac

Eifersucht ist eine leichtgläubige, verdachtaufspürende Leidenschaft, diejenige, die von allen die meiste Phantasie beschäftigt; aber sie macht nicht geistvoll, im Gegenteil, sie vermindert den Scharfblick. ― Honore de Balzac

Möge eine Gesellschaft, die sich einzig auf die Macht des Geldes stützt, erzittern, wenn sie die Ohnmacht der Justiz gegenüber den Verflechtungen eines Systems erkennt, das den Erfolg, der alle Mittel heiligt, zum Gott erhebt. ― Honore de Balzac

Die Einsamkeit ist schön, aber der Mensch braucht einen, der ihm immer wieder sagt, daß die Einsamkeit schön ist. ― Honore de Balzac

Wenn Dir Dein Herz das eine rät und Dein Kopf etwas anderes, dann überlege gut, ob Du mit dem Verstand oder mit dem Herzen leben willst! ― Joseph Joubert

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. ― Joseph Joubert

Jede Naivität läuft Gefahr, lächerlich zu werden, verdient es aber nicht, denn es liegt in jeder Naivität ein unreflektiertes Vertrauen und ein Zeichen von Unschuld. ― Joseph Joubert

Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich. ― Joseph Joubert

Der Wunsch, das Lebensnotwendige zu besitzen, hat noch keinen Menschen zu Fall gebracht, wohl aber der Wunsch nach Dingen, die er nicht wirklich braucht. Keinem Volk wurde das Verlangen nach Getreide, Obst, reiner Luft, klarem Wasser, vollkommener Kunst oder schöner Frauen zum Verderben, sondern die Gier nach Gold, Schätzen, Sklaven, Macht unverdientem Ruhm und der Hang zu grundloser Überheblichkeit. ― Joseph Joubert

Ich versuchte, ihn zu finden am Kreuz der Christen, aber er war nicht dort. Ich ging zu den Tempeln der Hindus und zu den alten Pagoden, aber ich konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden. Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern, aber weder in der Höhe noch in der Tiefe sah ich mich imstande, ihn zu finden. Ich ging zur Kaaba in Mekka, aber dort war er auch nicht. Ich befragte die Gelehrten und Philosophen, aber er war jenseits ihres Verstehens. Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er, als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden. ― Rumi

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns. ― Rumi

Wenn die Lippen schweigen, hat das Herz hundert Zungen. ― Rumi

Wie kommt es zu einer wirklichen Verbindung zwischen Menschen? Wenn das gleiche Wissen eine Tür zwischen ihnen öffnet. Suche in jenen, mit denen du zusammen bist, stets nach deinem innersten Wesen. Wie Rosenöl aus Rosen trinkt. Selbst auf dem Grab eines Heiligen legt ein Heiliger Gesicht und Hände nieder und nimmt Licht auf. ― Rumi

Solang mein Herz noch schlägt mich mein Gefühl noch trägt, werd ich bis zum Schluß, einfach tun was ich glaub zu tun muß. ― Nicole

Das Leben, die Technik sind auf Geschwindigkeit eingestellt, warum nicht auch das Urteil? Weil der Irrtum lauert? Das ist kein Grund dagegen. Der Irrtum hat keine Uhr. Er kann der Minute aus dem Wege gehen und sich mit dem Jahr intim befreunden. Wir tragen unsere Maßstäbe in uns, aus langer Erfahrung gewonnen, zum Gebrauch in jedem Augenblick bereit. Sie legen sich von selbst an und liefern uns die untrüglichen Ergebnisse. Cogito, ergo criticus sum. ― Alexander Moszkowski

Nur dann können wir echt sein, wenn wir an unsere eigenen Worte glauben; die Psychotherapie verlangt von uns, daß wir Fair play spielen. Wir müssen und dürfen nicht immer die Wahrheit sagen, dennoch muß unsere Aussage immer echt bleiben, nämlich echt in dem Sinne, daß wir voll hinter ihr stehen. ― Elisabeth Lukas

Charakter: die Farbe der Ereignisse bestimmende Beschaffenheit des Ich. ― Oswald Spengler

Da sind jene, die uns einmal sagten: Zu sein wie du, das genügt nicht, um geliebt zu werden. Sie sind es, die dich dazu gebracht haben, jemanden zu spielen, der du nicht bist. Sobald du Liebe willst, wagst du nicht mehr, du selbst zu sein. Wie aber kann eine Liebe dich glücklich machen, die nicht dir gilt, sondern dem Schauspieler deiner selbst? ― Oswald Spengler

Was ist Wahrheit? - Drei Wochen Pressearbeit, und alle Welt hat die Wahrheit erkannt. Ihre Gründe sind so lange unwiderleglich, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen. ― Oswald Spengler

Der Wille zur Mitte ist der greisenhafte Wunsch nach Ruhe um jeden Preis, nach Verschweizerung der Nationen, nach geschichtlicher Abdankung, mit der man sich einbildet, den Schlägen der Geschichte entronnen zu sein. ― Oswald Spengler

Bildung kann die Zucht verfeinern, aber nicht ersetzen. ― Oswald Spengler

Den Tadel der Menschen nahm ich so lange gerne an, bis ich einmal darauf achtete wen sie lobten. ― Walther Rathenau

Unfähige Menschen erkennst du daran, daß sie ihre Nachfolger zu unterdrücken suchen. ― Walther Rathenau

Ja! Mancher steht und wartet in der Welt, Und weiß nicht recht, worauf er warten soll. ― Ludwig Tieck

Eigennutz ist die Klippe, an der jede Freundschaft zerschellt. ― Ludwig Tieck

Die Anatomen schon lehren uns, daß das menschliche Herz Ohren hat, und zwar verhältnismäßig sehr große Ohren; dadurch allein schon ist jede Eselei, wo das Herz im Spiel ist, zur Vergebung qualifiziert. ― Johann Nestroy

Wir haben sogar Gedankenfreiheit g'habt, insofern wir die Gedanken bei uns behalten haben... ― Johann Nestroy

Du hättest recht, wenn die Dummheit eine Geistesschwäche wäre, leider ist sie aber eine furchtbare Stärke, sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert. ― Johann Nestroy

Sei'n wir froh, daß wir unser Seelenfutteral noch haben, und legen wir keinen Spott auf das Irdische. Die Welt ist schön. Es gibt zwar fast lauter Unzufriedene darauf; das soll von der menschlichen Ungenügsamkeit kommen. Nicht wahr is's! Das kommt von der Genügsamkeit, denn wer ist genügsam? Der, welcher mit allem zufrieden is; jeder Mensch aber wär mit allem zufrieden, wenn er alles hätt', weil aber kein Mensch alles hat, drum sind's alle unzufrieden. ― Johann Nestroy

Der Mensch is' gut, aber die Leut' san a G'sindel! ― Johann Nestroy

Wenn alle Stricke reißen – häng ich mich auf. ― Johann Nestroy

Wenn wir gewohnt sind, über alle Eindrücke, die wir empfangen, uns ehrlich Rechenschaft zu geben, so treten Fälle ein, wo unser Herz gebietet, Augen und Ohren zu schließen. ― Luise Bähr

Wo kein Wollen, kein Erfolg; wo kein Sollen, keine Ordnung. ― Luise Bähr

In seinen Leidenschaften spottet der Mensch des Klugseins, zu seinem eigenen Schaden. ― Luise Bähr

Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit. ― Martin Luther King

Der Verlust einer Liebe ist schmerzhaft, der einer Freundschaft tödlich. ― Martin Luther King

Man sollte einen Menschen nicht daran messen, wo er in angenehmen Zeiten steht, sondern im Moment der Herausforderung und der Kontroversen. ― Martin Luther King

Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird. ― Martin Luther King

Wir haben gelernt, wie die Vögel zu fliegen, wie die Fische zu schwimmen; doch wir haben die einfache Kunst verlernt, wie Brüder zu leben. ― Martin Luther King

Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen. ― Martin Luther King

Wer das Böse ohne Widerspruch hinnimmt, arbeitet in Wirklichkeit mit ihm zusammen. ― Martin Luther King

Wir haben nicht mehr die Wahl zwischen Gewalt und Nichtgewalt. Wir haben nur die Wahl zwischen Nichtgewalt und Nichtsein. ― Martin Luther King

Die Rassenprobleme werden nie endgültig gelöst werden, solange die unterdrückten Menschen nicht fähig sind, ihre Feinde zu lieben. ― Martin Luther King

Unsere Generation wird eines Tages nicht nur die ätzenden Worte und bösen Taten der schlechten Menschen zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der guten. ― Martin Luther King

Ungerechtigkeit an irgendeinem Ort bedroht die Gerechtigkeit an jedem anderen. ― Martin Luther King

Der Mut, die Entschlossenheit, uns von keiner Sache überwinden zu lassen, so furchterregend sie auch sein mag, ermöglicht uns, jeder Angst zu widerstehen. ― Martin Luther King

Wie oft ist die Kirche eher Echo als Stimme gewesen! ― Martin Luther King

Unsere Leidenskraft ist ebenso groß wie eure Macht, uns Leiden zuzufügen. Tut mit uns, was ihr wollt, wir werden euch trotzdem lieben. Werft uns ins Gefängnis, wir werden euch trotzdem lieben. Werft Bomben in unsere Häuser, bedroht unsere Kinder, wir werden euch trotzdem lieben. ― Martin Luther King

Ergebung und Duldsamkeit ist nicht der moralische Weg, wenn er auch oft der bequemste ist. ― Martin Luther King

Ich werde gewaltlos sein, weil ich darin die Antwort auf die Probleme der Menschheit sehe. ― Martin Luther King

Ich habe einen Traum, dass eines Tages auf den roten Hügeln von Georgia die Söhne früherer Sklaven und die Söhne früherer Sklavenhalter miteinander am Tisch der Brüderlichkeit sitzen können. ― Martin Luther King

Ein Mensch, der für nichts zu sterben gewillt ist, verdient nicht zu leben. ― Martin Luther King

Vielleicht kreuzigt man mich. Vielleicht muss ich sterben. Aber selbst wenn ich im Kampf sterben sollte, möchte ich, dass von mir gesagt wird: Er starb, um die Menschen zu befreien. ― Martin Luther King

Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert. ― Martin Luther King

Der Mensch ist weder Schurke noch Held. Vielmehr ist er beides zugleich. ― Martin Luther King

Wir müssen erkennen, dass es Aberglaube ist, wenn wir annehmen, Gott würde handeln, wenn wir müßig bleiben. ― Martin Luther King

Zitate/Sprüche ohne (bekannten) Urheber

Fehler: Falscher oder fehlender Kaffee. Anwender angehalten.

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win".

Just because you're Paranoid doesn't mean they're not out to get you!

Nur weil Du paranoid bist, heisst das noch lange nicht das nicht wirklich jemand hinter Dir her ist.

Bloß weil du paranoid bist muss das noch lang nicht heißen, dass nicht wirklich jemand hinter dir her ist.

Das Licht wird es richten. Das hat es immer getan.

Ich bin die Schildkroete, mein Sohn. Ich habe das Universum erschaffen, aber bitte mach mir daraus keinen Vorwurf; ich hatte Bauchschmerzen.

Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.

...und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und stieg auf seinen Mähdrescher - denn es war Krieg

Das Leben ist eine geschlechtlich übertragene Krankheit, die unausweichlich zum Tode führt.

Der eine sucht einen Geburtshelfer für seine Gedanken, der andre einen, dem er helfen kann: so entsteht ein gutes Gespräch.

Die Intelligenz eines Menschen wird nicht dadurch bestimmt, was er sagt, sondern was er nicht sagt!

argh! (and argv and argc too!)

From time to time, you should declare peace. It confuses the hell out of your enemys.

Es gibt Dinge, die muss man glauben, um sie sehen zu können, und es gibt Dinge, die muss man sehen, um sie glauben zu können. Und dann gibt es noch ein paar Dinge, die kann man einfach nicht glauben, obwohl man sie sieht!

Humor zu analysieren ist wie das Sezieren eines Frosches - niemand tut es gern und am Ende ist der Gegenstand der Analyse tot. (Unbekannt)

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler begangen: Ein Attentat auf sich selbst. (Unbekannt)

Wir sind nicht gestresst, weil wir keine Zeit haben, sondern wir haben keine Zeit, weil wir gestresst sind.

Einkommen ist die Provision, die einem der Staat für die Erarbeitung der Steuern zuerkennt. (Unbekannt)

So ist das Leben: Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. (Unbekannt)

Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn.

Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.

Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Wenn du die Stecknadel nicht findest, zünde den Heuhaufen an!

Kein Mensch ist so schlecht wie sein Ruf. Und keiner so gut wie sein Nachruf. (Unbekannt)

Man ist nie zu alt etwas Dummes zu lernen. (Unbekannt)

Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein entgegenkommender Zug sein! (Unbekannt)

Wer ehrt die die wir lieben durch das Leben das wir führen? Wer schickt Monster uns zu töten und besingt gleichzeitig unsere Unsterblichkeit? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den den Schlüssel der uns befreien kann? Du allein, du hast alle Waffen die Du brauchst. Jetzt kämpfe...

"Who honors those we love for the very life we live? Who sends monsters to kill us. And at the same time, things that will never die. Who teaches us whats real, and how to laugh at lies. Who decides why we live, and what we’ll die to defend. Who trains us, and who holds the key to set us free. It’s you. You have all the weapons you need. Now fight!"

"Und am Ende bleibt die Frage. Das Rätsel wessen Geschichte ist das? Wer hebt den Vorhang? Wer bestimmt unsere Schritte wenn wir tanzen? Wer treibt uns in den Wahnsinn? Straft uns mit peitschen und krönt uns mit dem Sieg wenn wir das unmögliche überleben? Wer ist es der all das tut? Wer ehrt die die wir lieben durch das leben das wir führen? Wer schickt Monster um uns zu töten und besingt gleichzeitig unsere Unsterblichkeit? Wer lehrt uns was real ist und wie man über lügen lacht? Wer entscheidet warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!"

Wenn Du für nichts kämpfst, wird Dich alles besiegen.

"Jeder von uns hat einen Engel, einen Beschützer der über uns wacht. Wir wissen nicht welche Gestalt sie annehmen. Heute ist es ein alter Mann, morgen ein kleines Mädchen. Aber lasst euch nicht durch ihre Erscheinung täuschen, sie können gewaltig sein, wie ein wütender Drachen. Doch sie sind nicht hier um an unserer Stelle zu kämpfen. Sie flüstern uns nur zu, erinnnern uns daran, das es an uns liegt, das jeder von uns die Macht über die Welt besitzt, die wir erschaffen. ...wir können leugnen das es unsere Engel gibt, uns einreden sie wären nicht real, aber sie zeigen sich trotzdem, an den seltsamsten Orten und in den seltsamsten Momenten. Sie können durch jeden Menschen sprechen, den wir uns vorstellen können. Sie schreien durch Dämonen wenn es sein muss, fordern uns heraus, damit wir es wagen zu kämpfen."

Die sechs Phasen der Planung: Begeisterung, Ernüchterung, Panik, Suche nach dem Schuldigen, Bestrafung der Unschuldigen, Auszeichnung der Nichtbeteiligten. Unbekannt

When you’re on the right path in life, everything just seems to fall into place

Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter.

"Lache nie über jemanden, der einen Schritt zurück geht - er könnte Anlauf nehmen!"

Schweigen ist manchmal der lauteste Schrei.....

Der Clown....und das Lachen wird ewig seine Maske sein...

Schweigen ist das Gegenteil von Vergessen und Kälte. Im Schweigen liebt man am glühendsten; Lärm und Worte verlöschen oft das innere Feuer.

Wir denken wir machen Erfahrungen doch die Erfahrungen machen uns.

Am gefährlichsten sind Menschen,die einmal verletzt wurden, denn sie wissen wie man überlebt!!

Alle anziehenden Leute sind immer im Kern verdorben, darin liegt das Geheimnis ihrer sympathischen Kraft.

"Ob ein Stein oder ein Sandkorn...im Wasser gehen sie beide unter....

.... Verletze nie eine Seele und ein Herz!; was du verlierst.... ist Unbeschreiblich! .....

Die Gabe nie zu vergessen, was ich war...den Mut, das zu sein, was ich bin...die Kraft, das zu werden, was ich sein möchte...

Die Frage ist so gut, dass ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte. Unbekannt

Der Weg durch die Wüste ist kein Umweg. Wer nicht das Leere erlitt, bändigt auch nicht die Fülle; wer nie die Straße verlor, würdigt den Wegweiser nicht.

Vergib Deinen Feinden, aber vergiß niemals ihre Namen.

Zu reines Wasser nährt keine Fische.

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer. (Unbekannt)

Was Du nicht willst was man Dir tut, das füg auch keinem andern zu.

Wie man in den Wald rein ruft, so schallt es auch wieder herraus.

Es wurde bereits alles gesagt, nur noch nicht von Jedem!

This song is really too catchy. I'm really glad Billy Joel made this so now I have ANOTHER song to sing in then back of my mind when my teacher talks about herself again... Rated ***** (Posting zu den Lyrics von Billy Joel - We Didn't Start The Fire Lyrics)

Wegstaben Verbuchselt

God grant me the SERENITY to accept what I cannot change, the TENACITY to change what I may, and the GOOD LUCK not to fuck up too often.

Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Alle sagten das geht nicht, dann kam Einer der wußte das nicht und hat es gemacht!!!

Was juckt es eine Eiche, wenn ein Schwein sich an ihr kratzt?

Zynisch ist, das Gott der Schildkröte einen cw-Wert von 0,3 gegeben hat ...

Ich denke, also bin ich. Manche sind trotzdem.

Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.

Bei Vorbildern ist es unwichtig, ob es sich dabei um einen großen toten Dichter, um Mahatma Gandhi oder um Onkel Fritz aus Braunschweig handelt, wenn es nur ein Mensch ist, der im gegebenen Augenblick ohne Wimpernzucken gesagt oder getan hat, wovor wir zögern.

Solange Menschen denken,das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken.

Denk falsch, wenn du magst, aber Denk um Gottes Willen für dich selber.

Wir geben uns zu wenig Rechenschaft darüber, wieviel Enttäuschung wir anderen bereiten.

Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren, aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen was wir vermissen, bis es uns begegnet.

Fool me once... Shame on you! Fool me twice... Shame on me!

Du hast echt een zu lofen Keule

Der Ton macht die Musik

Wird jemand durch eine sonderbare Verkettung von Umständen vor dem sicheren Tod gerettet, spricht man von einem Wunder. Doch wenn eine unglückselige Folge von Ereignissen jemanden umbringt - hier ein Ölfleck und dort eine Lücke in der Leitplanke - so ist das ebenfalls ein Wunder. Der Vorgang wird nicht weniger wundersam, nur weil er uns nicht gefällt.

Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Karthago zerstört werden muss, ich danke für ihre Aufmerksamkeit.

Seht ihr wie die Zeit vergeht? Darum geniesst und lebt!

10%drunk, 20%ill, 15%vodka and beer, 5%pleasure, 50%pain, and 100%askin what the hell is my name

Was man von einem einzigen abkupfert, ist ein Plagiat; was man von zweien abkupfert, ist wissenschaftliche Forschung. Unbekannt

"Die Liebe der Elben zu ihrem Land und ihren Werken ist tiefer als die Tiefen der See, und ihr Schmerz ist unendlich und kann niemals gelindert werden."

Die Chemie kennt den Programmierer als Katalysator, der Kaffee in Code konvertiert

Gott ist Coder mit einer krassen 4 Bit Sprache , offenem Quellcode aber verdammt schlampiger Doku.

Zeigt mir die Kommentare in der DNA und wir können darüber reden, dass der Mensch geschaffen wurde

Das Leben ist scheiße ... aber die Grafik ist geil!

Ich bin ein Troll. Toll.

Fragliche Fragen stellende Fragensteller sind für verantwortungslose Antworten antwortender verantwortlicher Antworter selbst verantwortlich.

Erst wenn der letzte Programmierer eingesperrt ... und die letzte Idee patentiert ist ... werdet ihr merken, dass Anwälte nicht programmieren können.

Ich lebe vielleicht über meine Verhältnisse ... aber immer noch deutlich unter meinem Niveau.

Sometimes it's possible to make no mistakes and still lose. It is not a weakness. It is life.

Who is General Failure? And why is he reading my Harddisk???

Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

A man loses his sense of direction after four drinks; a woman loses hers after four kisses.

i live in my own little world. but it's ok. they know me here.

Gute Erziehung besteht darin, dass man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

When I was young I used to pray for a bike. Then I realized that God doesn't work that way. So I stole a bike and prayed for forgiveness.

Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter, denn irgendwann ist es so!

Vegetarier essen meinem Esses das Essen weg!

the life is hard... play more!

LIVE like you never DIE, LOVE like you never been HURT, DANCE like no-one is WATCHING!

Frustration ist Depression als Reaktion auf Produktion von Illusion .

Ich halte mich nicht für Gott. Er ist nur mein Vorbild!

Es ist nicht schlimm seine Meinung zu ändern; schlimm ist, keine Meinung zu haben, die man ändern kann.

Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.

Hoffung ist der krankhafte Glaube an den Eintritt des Unmöglichen.

Manchmal hasst man den Menschen den man am meisten liebt, weil er der einzige ist, der einem wirklich weh tun kann.

Wer in die Fußstapfen eines anderen tritt, hinterlässt keine eigenen.

"Firing a gun is a binary choice. Either you pull the trigger or you don't."

"Einstein was right, time is relative to the observer. When you're looking down the barrel of a gun, time slows down. Your whole life flashes by in front of you, heartbreak and scars. Stay with it, and you can live a lifetime in that split second.."

Trauer ist nötig um das Glück schätzen zu lernen.

Das was du bist zusammen mit dem was du warst ist das was du sein wirst.

Wer kämpft kann verlieren, wer nich kämpft hat schon verloren.

Realität ist nur ein Zustand der durch Mangel an Drogen hervorgerufen wird.

GEWINNEN IST NICHT ALLES..........ABER VERLIEREN IST GARNICHTS.

...und Petrus sprach: Is' mir egal, wer dein Vater ist, solange ich hier fische, latscht du mir nicht über das Wasser!!!

Kluge Menschen lernen aus ihren Fehlern, weise Menschen aus den Fehlern der Anderen ...

Wenn die Leute anfangen mich zu mögen, weiß ich, ich hab was falsch gemacht

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!!

Erst in der Niederlage zeigt ein Mensch sein wahres Ich. Wer siegt, braucht keinen Charakter. Sein Erfolg ersetzt diesen vollständig. Wer verliert, testet seine Persönlichkeit unter Stress!!!!

Hast Du Kummer oder Sorgen, dann schreib gleich Morgen - an Frau Puppendoktor Pille mit der großen Runden Brille

Früher war ich Atheist, bis ich merkte das ich Gott bin

Das Glück kommt lautlos, aber man hört, wenn es geht.

Ein wahrer Freund ist einer der kommt, wenn der Rest der Welt geht!

"Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

Das schwache Geschecht ist stark genug, um das starke Geschlecht schwach zu machen.

"If you hear me comming......Your not my target."

I'm root, if you see me laughing you better have a backup!

Man steckt jeden Tag in der Scheiße, nur die Tiefe ändert sich.

We stand together - We die together - Bad Boys 4 life

"Es wäre doch schade, wenn wir beide die gleiche Meinung hätten und ich Dir zustimmen würde, denn dann würden wir ja beide falsch liegen!"

Alles ist relativ.. ..es kommt immer nur darauf an, zu was...

Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.

"Hast du Angst, machst du Angst, fürchtest du sie, vergrößerst du sie, fliehst du vor ihr, jagt sie dich."

Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Mißerfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.

Alkohol und Sonnenschein, Ficken und Besoffen sein, wir bleiben unserem Motto treu, geil, pervers und Arbeitsscheu!!!

Everyone has problems....Let me know when life gets fair...

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

Cannot join #real-live (You are banned)

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt

Ich bin umgeben von dummen sprüchen, blöder Anmachen, ätzenden Partys, zu lauter musik,- ich glaube ich bin gerade in der besten Phase meines Lebens.

Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und großmütterliche Bekannte kamen zu mir, pieksten mich in die Seite, lachten und sagten: "Du bist die Nächste." Sie haben mit dem Scheiss aufgehört als ich anfing, auf Beerdigungen das gleiche zu machen...

We have waited centuries for this moment. The rivers will flow with the blood of those who oppose us.

History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind, to watch from a distance... And those who stand in our way will not watch at all.

Exhale the past, inhale the future...Someday, someone will walk into your life and make you realize why it never worked out with anyone else!

Der Tod dauert das ganze Leben. Und hört auf, wenn er eintritt.

Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind. - musikalische Telefonansage (der FDP-B.-geschäftsstelle)

Wären alle Menschen gleich, würde im Prinzip einer genügen. - unbekannt ()

Wenn jeder an sich selbst denkt ist an alle gedacht. - unbekannt ()

In Deutschland dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man glaube ich "Monotonie"!

Wer nur in die Fußstapfen eines anderen tritt, kann ihn nie ein- oder überholen

Wahre Freunde sehen auch im Regen wenn Du weinst

Neulich 'nen lachenden Emo gesehen. Hab ihm gleich eine gescheuert, damit er weint. Ordnung muss sein.

Was haben eine Hausfrau und eine Handgranate gemeinsam? Ziehst Du den Ring ab, ist Dein Haus weg!

Schöne Meinung. Gibts die auch mit Ahnung?

Habe geschlafen wie ein Motorrad. Seitlich, auf'm Ständern.

Früher war alles besser. Gestern zum Beispiel, da war Sonntag.

Wer glaubt, das Frauen das schwächere Geschlecht sind, sollte mal nachts versuchen die Bettdecke auf seine Seite zu ziehen.

Was Du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es Dir. Wenn nicht, jage und töte es.

Seid immer schön lieb und artig. Vertragt euch mit jedem und streitet nicht. Aber für den Fall das jemand gar nicht aufhört drum zu betteln, denkt immer dran: Der erste Schlag muss sitzen!!!

Wie nennt man das noch mal wenn jemand immer an das Gute im Menschen glaubt? Ach ja, Dummheit.

Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak austauscht. Unbekannter Autor

Dumme Fragen stellen kann jeder. Aber auf ernst gemeinte Fragen dumme Antworten geben, dazu gehört schon ein gewisses Können. Unbekannt

"Vertrauen und Respekt waren so lange verloren gegangen, dass ihr mehr Zeit damit verbringt, einander zu testen, einander dazu zu benutzen, euch selbst zu bestätigen, nach Gründen zu suchen, aneinander zu zweifeln und auf gegenseitige Kontrolle aus zu sein, anstatt eure Liebesbeziehung auszubauen und euch ihrer zu erfreuen. Und solche Dinge, die ihr immer noch "Liebesbeziehung" nennt, sind oft nicht viel mehr als süchtig machende Peinigungsmuster, die da ausagiert werden. Liebe hat es nicht nötig, zu besitzen, zu beherrschen, zu kontrollieren, zu degradieren, vorzuenthalten, irgend etwas zu bestätigen, zu misstrauen oder zu besiegen. Liebe liebt einfach. Sie strömt. Sie ist ungehemmt, ungekünstelt, natürlich, unschuldig und spontan. Und während bei der Auswahl des Partners/der Partnerin Scharfblick angebracht ist, verbietet euch dies andererseits nicht, jedermann zu lieben. Wusstet ihr, dass Menschen über das Gefühl der Totalität bedingungsloser Liebe entsetzt sein können? Ihr wurdet gelehrt, euch zurückzuhalten, um nicht einen 'Narren' aus euch zu machen. Ihr wurdet gelehrt, dass es unmöglich ist, vollkommen zu lieben, ohne Schmerzen zu empfinden, wenn eine andere Person eure Liebe nicht erwidert und nicht verspricht, für immer bei euch zu bleiben. Ohne die hundertprozentige Garantie, dass ihr nicht "verliert", haltet ihr etwas oder Vieles zurück. Dabei spielt es keine Rolle, wie viel ihr zurückhaltet. Der Punkt ist, dass der Fluss gestaut und daher kontrolliert ist."

Habe niemals Angst etwas Neues zu versuchen und denke immer daran, dass AMATEURE die Arche, und PROFIS die Titanic gebaut haben.

Was wäre, wenn das, was du am meisten vermeidest,
genau das Tor zu dem ist, was du ersehnst…

Was wäre, wenn all dieses Streben, dich selbst zu erschaffen,
in diesem Spiel zu glänzen, dich von einer tieferen Geburt ablenkt…

Was wäre, wenn die Kraft, deiner Herzensvision Leben einzuhauchen,
dir jederzeit zur Verfügung stünde, du ihr aber einfach nur den Rücken kehrst…

TODO:
[x] Liste erstellen
[x] Ersten Punkt abhaken
[x] Sich freuen das schon zwei Punkte abgehakt sind 
[ ] Zur Belohnung ein kleines Nickerchen machen ...








Copyright © 2017

Impressum