... just another site around the web ...





Definitionen


Intelligenz

Intelligenz nach dem herkömmlichen Begriff einer "allgemeinen Intelligenz" oder der Messung über einen "IQ" halte ich für unzureichend. Der Mensch lernt, und ein Mensch der hinreichend oft einen IQ-Test wiederholt wird immer besser abschneiden.

Wenn sich überhaupt eine allgemeine Übergeordnete Ebene heraus bilden lässt, so halten ich die Fähigkeit neue Dinge zu erlenen für einen Faktor in der Intelligenz der alle anderen Formen beeinflusst.

Herleitung

Annahme: Der Mensch als Lebewesen in einer Umwelt hat ein Gehirn. Dieses Gehirn speichert Informationen. Die Entscheidung welche Informationen gespeichert werden basiert auf simplen Reizen die sich in "gut" und "schlecht" einteilen lassen. Handlungen die zu einem schlechten Ergebnis führen werden vermieden. Handlungen die zu einem guten Ergebnis führen werden bevorzugt. Dies ist die Basis auf der auch komplexe Zusammenhänge aus Situation und Handlung als Muster gespeichert werden.

Schlußfolgerung: Basierend auf dieser Annahme gehe ich davon aus das grundsätzlich jeder Mensch alles erlernen kann.

Wie schwer es einem Menschen fällt etwas zu erlernen hängt davon welche Vorbildung existiert und wie leicht sich vorhandene Muster auf neue Situationen abbilden lassen.









Copyright © 2017

Impressum